Ihr Bonitätsauskünfte Shop

Der Anhang der kleinen und mittelgroßen Kapital...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDie Abfassung des Anhangs als Teil des Jahresabschlusses stellt in der Praxis den Steuerberater und seine Mitarbeiter vor manche Herausforderung. Es gibt gesetzliche Vorgaben, die sprachlich richtig und aussagekräftig umgesetzt und ausgefüllt werden müssen. Darüber hinaus ist der Anhang aber auch ein Instrument, um die Bonität eines Unternehmens darzustellen und somit externe Risikoeinschätzungen zu beeinflussen.Ausgehend vom Gesetzestext werden die in der Praxis relevanten Fallgestaltungen skizziert und mit einer Musterformulierung abgerundet. Der Aufbau des Werkes richtet sich nach dem gesetzlichen Aufbauschema, so dass das Werk bei der Abfassung sozusagen nebenbei mitläuft.Vorteile auf einen Blick- kompakte Darstellung der gesetzlichen Erfordernisse- die Erfahrungen aus dem ersten BilRUG-Abschluss sind berücksichtigt- Musterformulierungen können direkt übernommen werdenZur NeuauflageDiese berücksichtigt zusätzlich die Besonderheiten der mittelgroßen Kapitalgesellschaft.ZielgruppeFür Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Betriebe, Finanzverwaltung.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Going Public vor dem Hintergrund erhöhter Anfor...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Going Public vor dem Hintergrund erhöhter Anforderungen an die Bonität durch BASEL II aus der Sicht von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ab 79.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Super-Scoring?
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als "Scoring" werden Praktiken bezeichnet, bei denen das Verhalten von Individuen bewertet und beeinflusst wird, indem Daten digital erfasst und algorithmisch ausgewertet werden. So genannte "Super-Scoring"-Praktiken gehen noch weiter und führen Punktesysteme und Skalen aus unterschiedlichen Lebensbereichen zusammen, wie etwa Bonität, Gesundheitsverhalten oder Lernleistungen. Diese Verfahren könnten sich zu einem neuen und übergreifenden Governance-Prinzip in der digitalen Gesellschaft entwickeln. Ein besonders prominentes Beispiel ist das Social Credit System in China. Aber auch in westlichen Gesellschaften gewinnen Scoring-Praktiken und digitale Soziometrien an Bedeutung.Dieser Open Access Band stellt aktuelle Beispiele von datengetriebenen sozialen Steuerungsprozessen aus verschiedenen Ländern vor, diskutiert ihre normativen Grundlagen und gesellschaftspolitischen Auswirkungen und gibt erste bildungspolitische Empfehlungen. Wie ist der aktuelle Stand einschlägiger Praktiken in China und in westlichen Gesellschaften? Wie sind die individuellen und sozialen Folgen zu bewerten? Wie wandelt sich das Bild vom Menschen und wie sollte bereits heute die politische und aufklärerische Bildung darauf reagieren?Mit Beiträgen von Larry Catá Backer (Pennsylvania State University, USA), Yongxi Chen (HongKong University), Harald Gapski (Grimme-Institut), Dirk Helbing (ETH Zürich), Lorena Jaume-Palasí (The Ethical Tech Society), Nicolas Kayser-Bril (AlgorithmWatch), Nadia Kutscher (Universität zu Köln), Steffen Mau (Humboldt-Universität zu Berlin), Mareike Ohlberg (Mercator Institute for China Studies), Stephan Packard (Universität zu Köln), Felix G. Rebitschek (Harding Center for Risk Literacy), Joanna Redden (Cardiff University), Stefan Selke (Hochschule Furtwangen), Thomas Tekster (Grimme-Institut), Gert G. Wagner (Max Planck Institut für Bildungsforschung), Christiane Woopen (Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health) und Isabel Zorn (TH Köln).

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Liquiditätsbereitstellung auf dem Sekundärmarkt...
29,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die im Jahr 2013 in Kraft getretene Interagency Guidance on Leveraged Lending hat es amerikanischen Banken stark erschwert, Kredite an Schuldner mit geringer Bonität im eigenen Portfolio zu halten. Wenn gewichtige Finanzmarktteilnehmer wie Banken gezwungen sind, sich von ihren Leveraged Loan-Beständen zu trennen, hat dies auch Auswirkungen auf andere Akteure, deren Portfolio ebenfalls aus Unternehmenskrediten besteht. Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Effekt der Guidance für einen ganz konkreten Akteur-Typus: Manager von Colleteralized Loan Obligations (CLOs). Insbesondere geht es dabei um die Rolle von CLOs als liquiditätsbereitstellende oder -nachfragende Handelspartnerin. Die Relevanz dieses Themas liegt darin begründet, dass sowohl CLOs als auch Leveraged Loans nach einem kurzen Einbruch unmittelbar nach der Finanzkrise im Verlauf der 2010er Jahre zunehmend an Bedeutung für die globalen Finanzmärkte gewannen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Die Lufthansa AG. Eine kritische Beurteilung de...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Lufthansa AG. Eine kritische Beurteilung der Bonität anhand von Kennzahlen ab 15.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Personalbilanz Lesebogen 67 Startup - Bonität m...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Personalbilanz Lesebogen 67 Startup - Bonität mit Intellektuellem Kapital ab 9.99 EURO Erfolgsplan für die Finanzen

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Identifikation und Gestaltung von Services
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Allgemeines, AKAD-Fachhochschule Pinneberg (ehem. Rendsburg), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Finanzkrise ist in aller Munde. Auch die Energiehandelsbranche ist in diesem Zuge einem starken Wandel unterzogen. Wo noch vor kurzer Zeit kaum auf die Bonität der Handelspartner geachtet wurde - man vertraute sich - braucht es nun wirksame Mechanismen zur Risikobegrenzung beim Abschluss von Energiehandelsgeschäften.Unter dem genannten Aspekt bestehen hohe Anforderungen an die Flexibilität der eingesetzten Systeme, vor allem hinsichtlich schneller Funktionsimplementierung und Wartung, welche die häufig eingesetzten Monolithen nicht erfüllen. Ein weiterer Knackpunkt findet sich in der heterogenen Systemlandschaft, die sich bei Energiehandelsunternehmen, historisch gewachsen, im Einsatz befindet. Diese Punkte schlagen sich häufig durch redundant implementierte Funktionen nieder, die dazu oft noch inkonsistent realisiert sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Das Liquiditätsrisiko in Banken und seine wachs...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, Hochschule Mainz, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Liquiditätsrisiko ist das typischste aller Risiken eines Kreditinstitutes, das derzeit wieder zunehmend an Bedeutung gewinnt. In jüngster Vergangenheit hat sich durch die aufsichtsrechtlichen Anforderungen im Rahmen von Basel II zur Kapitalausstattung das Hauptaugenmerk der Kreditinstitute verstärkt auf die Gegenpartei- und Marktrisiken gerichtet.Liquiditätsrisiken standen hingegen lange Zeit im Hintergrund der Betrachtung bankbetrieblicher Risiken. Liquidität galt als jederzeit verfügbar und die These "Die Liquidität folgt der Rentabilität beziehungsweise der Bonität" 1 war weit verbreitet.Wollte man dieser These Glauben schenken, wäre die jederzeitige Zahlungsbereitschaft für ertragreiche Kreditinstitute sichergestellt. Die jüngsten Turbulenzen an internationalen Kapitalmärkten - mit besonderem Blick auf die Subprime-Krise2 - haben gezeigt, dass die Gültigkeit dieser These in Frage zu stellen ist. Die Subprime-Krise brachte weltweit einen Vertrauensverlust mit sich und viele Banken hatten plötzlich Probleme bei der Beschaffung der benötigten Liquidität.Die gestiegene Sensibilität für die Liquiditätsrisiken ist jedoch nicht nur auf die Turbulenzen an den internationalen Kapitalmärkten zurückzuführen. Eine entscheidende Rolle spielen auch die methodischen Fortschritte, die eine genauere Quantifizierung und effizientere Steuerung der Liquiditätsrisiken ermöglichen, sowie die gestiegenen aufsichtsrechtlichen Anforderungen.Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), die seit dem 1. Januar 2008 verbindlich von allen Kreditinstituten einzuhalten sind, enthalten neben generellen Vorgaben zum Risikomanagement in Kreditinstituten detaillierte Vorschriften für das Management von Liquiditätsrisiken. Als weiteres Regelwerk ist die zum 1. Januar 2007 in Kraft getretene Umwandlung des Grundsatzes II3 in die Verordnung über die Liquidität der Kreditinstitute (Liquiditätsverordnung) hervorzuheben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Die Konstruktion von Kreditderivaten: Eine krit...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Auch die Subprime-Krise wird später ihren Platz in den Geschichtsbüchern erhalten." Diese Aussage von dem Präsidenten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, verdeutlicht die Dimension der seit Mitte 2007 andauernden weltweiten Finanzkrise. Nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) könnten sich die Verluste im weiteren Verlauf der Finanzkrise auf bis zu eine Bill. US-Dollar summieren. Allein die Abschreibungen, die weltweit Finanzinstitutionen im Zuge der Krise vornehmen mussten, beliefen sich bis Juli 2008 auf über 400 Mrd. US-Dollar. Ausgangspunkt dieser Krise ist der US-Immobilienmarkt. Jahrelang wurden dort Hypothekenkredite an Personen mit geringer Bonität vergeben, sog. Subprime-Kredite. Im Laufe der Zeit konnten die Kredite von den Schuldnern nicht mehr bedient werden. Das Resultat war eine Kettenreaktion, die zu einer weltweiten Krise führte. Es stellt sich nun die Frage, wie der US-Immobilienmarkt der Auslöser für die aktuelle Krise sein kann. Auf den ersten Blick müsste die Krise auf den US-Finanzmarkt beschränkt sein, da i. d. R. nur US-Banken in die Hypothekenvergabe involviert waren. Es hat sich aber gezeigt, dass Finanzinstitute der ganzen Welt von der Krise betroffen sind.Im Zuge der Krise rückten die sog. Kreditderivate in den Fokus der Öffentlichkeit. Sie werden als "Giftmüll für das Finanzsystem" oder auch als "Massenvernichtungswaffen" bezeichnet. In der einfachsten Form ermöglichen Kreditderivate die Weiterreichung des Ausfallrisikos eines Kredites an einen Vertragspartner, ohne den zugrunde liegenden Kredit zu verkaufen. Für die Übernahme des Ausfallrisikos erhält der Kontraktpartner eine Prämie. Dafür verpflichtet sich dieser zu einer Ausgleichszahlung, wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Daher entspricht das Prinzip eines Kreditderivates dem einer Kreditversicherung. Es existieren allerdings komplexere Kreditderivate, die die Weiterreichung des Ausfallrisikos von tausenden Krediten ermöglichen.Ziel dieses Buches ist es dem Leser ein Stückweit begreiflich zu machen, wie es zu der schwersten Krise der Finanzindustrie seit Jahrzehnten kommen konnte.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Aufschwung für Ihr Rating
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Was ist mit Basel II und Rating gemeint? Welche Auswirkungen wird Basel II haben? Wer bekommt zukünftig noch einen Bankkredit? Erhöht Basel II die Kreditkonditionen? Wie soll der Mittelstand den Anforderungen eines Ratings gerecht werden? Kann Basel II als Risiko oder als Chance verstanden werden? Wie kann man sich auf ein bankinternes Rating vorbereiten? Basel II hat in Deutschland eine Diskussion um Ratings und ihre Auswir kungen auf den Mittelstand entfacht, die weltweit ihresgleichen sucht. Eines ist sicher: ab 2007 wird sich durch Basel II die Kreditvergabepraxis der Banken in Deutschland grundlegend ändern! In Zukunft setzen Banken verstärkt Ratingverfahren ein, um die Bonität ihrer Kreditnehmer zu ermitteln. Die Kreditkonditionen werden dann entsprechend dem Ratingurteil gestaltet. Im Ergebnis wird Basel II also zu einer risikoadäquaten Kreditvergabe führen. Gerade für den Mittelstand kann dies gravierende Auswirkungen haben. Daher bedarf es einer intensiven Vorbereitung auf den Ratingprozess. Ist Ihr Unternehmen vorbereitet? Die Autorin wirft einen detaillierten Blick auf die Konzeption von Basel II und gibt dem Leser einen Leitfaden für die Ratingvorbereitung an die Hand.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Verbriefungen als Finanzierungsmöglichkeit für ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Verbriefungen sind ein modernes Finanzmarktinstrument, das in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erfahren hat. Es zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass auf der Grundlage relativ unsicherer und oft illiquider Assets liquide Wertpapiere beliebiger Bonität erstellt werden können.Leider erlangte das Instrument durch seine falsche Anwendung eine traurige Berühmtheit als Ursache der letzten Finanzkrise in den Jahren 2007-2008. Seitdem werden Verbriefungen in Medien fast schon verteufelt. Dabei sind sie ? sinnvoll angewendet ? ein sehr elegantes und mächtiges Finanzierungs- und sogar Risikostreuungsinstrument. Dieses Buch erklärt zuerst die Grundstruktur einer Verbriefungstransaktion. Danach wird auf verschiedene Ausprägungen der Verbriefungen eingegangen. Besonderes Interesse des Autors liegt aber darin, zu zeigen, dass die Verbriefungen ? natürlich richtig angewandt - kurz- bis mittelfristig zu einer ernst zu nehmenden Finanzierungsmöglichkeit für den deutschen Mittelstand werden. Als Asset einer solchen Verbriefung können sowohl von mittelständischen Betrieben abgetretene Forderungen als auch zukünftige Erträge dieser Unternehmen dienen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Endlich zuhause!: Ihr Weg zum idealen Eigenheim...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Traum vom Eigenheim träumen viele Menschen, aber nicht alle erfüllen ihn sich. Meist aus zwei Gründen: Entweder die Angst vor dem riesigen Schuldenberg ist zu groß, oder aber, sie finden einfach kein Grundstück. Beides kein Grund, sich den Traum vom eigenen Haus nicht zu erfüllen, sagt Klaus Zimmermann in seinem Buch "Endlich Zuhause! Ihr Weg zum idealen Eigenheim".Alle, die Bauchschmerzen wegen des hohen Kredits haben, fordert der Autor auf, den Hauskauf nicht mit dem Wort "Schulden" zu verbinden, sondern vom "Vermögensaufbau" zu sprechen. Denn genau das ist eine eigene Immobilie: eine Wertanlage. Wenn die Leser erkennen, dass mieten tatsächlich teurer ist als ein Haus zu kaufen, bereitet auch die Finanzierung keine Bauchschmerzen mehr.In seinem Ratgeber gibt Zimmermann Ihnen nützliche Werkzeuge an die Hand, um beispielsweise die eigene Bonität zu ermitteln. Die vielen praktischen Tipps, die er aus seiner langjährigen Arbeit in der Hausbaubranche kennt, helfen dem Leser bei der Suche nach dem idealen Eigenheim. Bei dieser Suche spielt natürlich auch das Thema Grundstück eine große Rolle, denn freie Grundstücke sind Mangelware. Doch wer Zimmermann’s Kniffe kennt, dem bieten sich ganz neue Möglichkeiten.Wer sich bisher noch nicht mit Themen wie Liquidität, Wohnrecht, Leibrente and Aufstockung beschäftigt hat, bekommt in diesem Buch die nötigen Informationen verständlich dargestellt. Dank der Ratschläge, die Sie in „Endlich zuhause!“ bekommen, meistern Sie diese Herausforderungen souverän.Lassen Sie sich von dem Unternehmer Klaus Zimmermann auf dem Weg zu Ihrem Eigenheim begleiten. Finden Sie heraus, was Sie wollen und finden Sie dank seiner Tipps einen Weg, sich Ihren Traum zu verwirklichen. Seien Sie mit all dem Know-How ausgestattet, dass Sie benötigen, um Ihr Zuhause zu finden. Freuen Sie sich darauf, schon bald sagen zu können: Endlich zuhause! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Peter Eilichmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/011212/bk_edel_011212_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht